Das war: Keynote von Martin Klässner

Keynote – be·connected conference 2018

Ein Vortrag von Martin Klässner, CEO der has·to·be gmbH

 

Mit seinem spannenden Vortrag eröffnete Martin Klässner, CEO der has.to.be gmbH welche auch Veranstalter der be.connected conference ist, die „eMobility Innovation Days 2018“. In einer kurzen Zusammenfassung bringen wir die Inhalte zum Nachlesen nochmals auf den Punkt:

  • Der Wandel der E-Mobilität:
    Noch vor 15 Jahren galt eine Ladeleistung mit 3,7 kW und es gab keinerlei Standards. Heute blickt man auf Leistungen mit 800-1.000 Volt, Ladeleistungen von 350-500 kW und einer immer mehr standardisierten Landschaft.
    Und wenn man an das Morgen denkt, ist „Plug & Charge“ mit hinterlegten Paymentverträgen für automatisiertes Bezahlen der Begriff.
  • Neue Trends sind: Car-Sharing, Ride-Sharing, autonomes Fahren, Shared Economy.
  • IT-Systeme im Hintergrund werden langsam skalierbar. Stichwort Microservices.
  • Die früher noch fehlertoleranten Kunden wandeln sich mittlerweile zu anspruchsvollen Servicenutzern. So werden volle Funktionsfähigkeit der Ladestationen, 24/7 Hotline in Landessprache, Remote-Fehlerbehebungen sowie Interoperabilität durch Roamingverträge seitens der Kunden bereits vorausgesetzt.
  • Zentrale Lösungen wie die Hubject-Plattform halten die aufkommenden Transaktionskosten beherrschbar. Interoperabilität durch Roaming.
  • Gesetze werden klarer aber komplexer. IT-Systeme müssen diesen Anforderungen gerecht werden.
  • Austausch untereinander sowie Miteinander statt gegeneinander!

Über has·to·be:

has·to·be bietet Backendservices für Ladestationsprovider: Verwaltung, Maintanence, Abrechnung, Visualisierung, Consulting, Eichrecht, Transparenzsoftware, Roaming-Services, eDriver-Protal uvm.