5 Gründe für die be.connected conference 2019

5 gute Gründe, bei der be.connected conference 2019 dabei zu sein

Am 12. Und 13. September findet in München zum zweiten Mal die be.connected statt. Wir haben fünf sehr gute Gründe gesammelt, warum Sie sich die Konferenz für E-Mobilität im Unternehmen nicht entgehen lassen sollten.

Grund #1: Weil das Thema Eichrecht aktueller denn je ist

Im vergangenen Jahr war es das Reizthema Nummer eins auf der be.connected: Die Rede ist von den Richtlinien für den eichrechtskonformen Betrieb von Ladestationen. Seitdem hat sich viel getan: Eine Software zur Überprüfung der Ladestationen wurde fertig gestellt und hat die Konformitätsbewertung durch das VDE-Prüfinstitut erfolgreich abgeschlossen. Hersteller von Ladestationen können die Software ab sofort zur Bewertung ihrer Modelle nutzen. Doch was genau bedeutet das? Wie funktioniert die Bewertung? Und welche neuen Erkenntnisse gibt es zum Thema? Freuen Sie sich auf aktuelles Wissen für Unternehmer von den führenden Experten Martin Klässner und Katharina Vera Boesche.

Grund #2: Weil sich ein Blick in den fernen Osten lohnt

Es tut sich viel im Reich des Drachen: Mit Riesensprüngen entwickelt sich dort die Elektromobilität weiter. Bestes Beispiel dafür ist das Unternehmen BYTON, das bereits im Jahr 2020 mit einem Modell auf Europas Straßen unterwegs sein will. Wir haben einen Vertreter des vielbeschworenen Tesla-Konkurrenten eingeladen, um über das Unternehmen und seine Strategie in Sachen Laden zu sprechen.

Grund: #3 Weil man die Branche trifft

In der aktuellen Situation ist nichts wichtiger, als Vernetzung. Es gilt, Synergien zu nutzen, über den Tellerrand zu blicken und gemeinsam an tragfähigen Lösungen zu arbeiten, die der E-Mobility zum Durchbruch verhelfen. Ein wesentliches Ziel der be·connected ist es deshalb, auch im Jahr 2019 die wichtigsten Player aus Unternehmen zusammenzubringen und zwei Tage lang gemeinsam über zukunftsfähige Strategien zu sprechen. Seien Sie dabei!

Grund: #4 Weil es viel mehr Lösungen gibt, als Probleme

Wenn von E-Mobilität die Rede ist, dominiert in der öffentlichen Wahrnehmung und sogar in der Branche selbst oft der Blick auf Probleme. Egal, ob es um beschränkte Reichweiten und große Ladezeiten geht. Doch wenn man sich umsieht, stehen wir im Jahr 2019 vor einer Welt voller Lösungen. Was fehlt, ist das Wissen, dass es sie gibt und wie sie im Unternehmen gewinnbringend eingesetzt werden. Auf der be·connected zeigen wir, was alles möglich ist und was es braucht, um funktionierende und bereits erprobte Ansätze in Ihrem Unternehmen sinnvoll einzusetzen.

Grund: #5 Weil die neuen Geschäftsmodelle bereits hier sind

Die Veränderung wartet nicht, bis wir dafür bereit sind. Sie hat längst begonnen. In dieser Situation ist es wichtig, die neuen Geschäftsmodelle im Bereich der E-Mobilität zu verstehen um sie zum eigenen Vorteil anzuwenden. Ein Ziel der be·connected ist deshalb, den Teilnehmern funktionierende Geschäftsmodelle anschaulich und praxisnah zu vermitteln. Denn was letztlich zählt, ist die Umsetzbarkeit im jeweiligen Unternehmen.

Schon überzeugt? Dann holen Sie sich jetzt Ihre Tickets für die be·connected 2019!

Hier geht’s zum Programm für die be.connected 2019